Alexa Hennig von Lange

(c) Bild: Marie Haefner

Unser Hebst-Highlight!

Alexa Hennig von lange kommt nach Spaichingen und stellt Ihren aktuellen Roman Kampfsterne vor.

Sie wollte Schriftstellerin werden, arbeitete als Model, Moderatorin und Autorin fürs Fernsehen. "Mit Ihrem Debutroman Relax (1997) wurde Sie zu einer der bedeutendsten Schriftstellerinnen Ihrer Generation. Es folgen die Romane „Ich bin´s“ (1999), „Ich habe einfach Glück“ (2001), „Lelle“ (2002), „Woher ich komme“ (2003), „Erste Liebe“ (2004), „Mira reicht`s“ (2004), „Warum so traurig“ (2005), „Mira schwer verliebt“ (2006), „Risiko“ (2007) und „Leute, ich fühle mich leicht“ (2008). Alexas Romane wurden in viele Sprachen übersetzt. Außerdem ist sie als Theaterautorin für die Berliner Volksbühne („Flashback“, 1998), das Junge Theater in Göttingen („Faster Pussycat! Kill! Kill!, 2001) und für das Schauspielhaus Hannover (Baal und ich (2001), Ich habe einfach Glück (2003)) tätig. Ihr Theaterstück „Ich habe einfach Glück“ wird über mehrere Jahre in Hannover gespielt. Aber auch in vielen Anthologien sind Erzählungen von Alexa zu finden. Für die Brigitte Young Miss führte sie ab 2003 zwei Jahre lang mit jungen Künstlern wie Charlotte Roche und Christian Ulmen Interviews über deren Kindheit und Jugend. Seit 2005 schreibt sie für UNICUM die Kolumne „Erwachsen werden mit Alexa...“. Von 2007 bis 2009 war sie als Kolumnistin für das Schweizer Mode & Lifestyle-Magazin Bolero tätig, hatte von 2008 an eine eigene Radiosendung beim Internet-Radio quu.fm und schrieb über viele Jahre die Stilkolumne bei der BZ am Sonntag. Neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit arbeitet sie jetzt als Autorin für die Kinder- und Jugendseite der Süddeutschen Zeitung am Wochenende." (http://www.alexahennigvonlange.de/lebenslauf.html)

Das Buch:

Wie kann sich das richtige Leben nur so falsch anfühlen?

"1985 – Es ist ein verrückter, heißer Sommer, in dem Boris Becker Wimbledon gewinnt, vier Passagierflugzeuge innerhalb eines Monats abstürzen, alle großen Rockstars bei Life Aid für das hungernde Afrika singen und in einer Siedlung am Rand der Stadt drei Familien zu zerbrechen drohen.

Ulla und Rainer. Rita und Georg. Ella und Bernhard. Drei Paare. Mütter und Väter. Sie wohnen in dänischem Design, fahren nach Südfrankreich in den Urlaub, schicken ihre Kinder zum Cello-Unterricht und zum Intelligenztest. Sie versuchen, sich als aufgeklärte und interessierte Menschen zu beweisen, die das richtige Leben führen. Wo wäre das leichter als in den sorgenfreien Achtzigerjahren der Bundesrepublik? Und warum funktioniert es trotzdem nicht?

Alexa Hennig von Lange erzählt die Geschichte einer Generation von Eltern, die ein freieres Miteinander wollten. Der Ideologien, denen sie folgten. Der Liebe, die sie verband. Der Ängste, die sie hatten. Der Kindheit, die sie sich für ihre Söhne und Töchter wünschten. Der Fehler, die sie machten. Der Entschlüsse, die ihre Kinder deshalb fassten." (http://www.dumont-buchverlag.de/buch/hennig-von-lange-kampfsterne-9783832197742/)

 

11.10.2019 - 19:30
Marktplatz 20,78549 Spaichingen
VVK: 13 €, AK: 15 €
Hennig von Lange, Alexa
DuMont Buchverlag GmbH & Co. KG
ISBN/EAN: 9783832197742
20,00 € (inkl. MwSt.)